Im Projekt Innovations­raum.Land werden neue Methoden für einen nachhaltigen und bedarfs­orientierten Technologie­transfer entwickelt, die dabei unterstützen, das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum attraktiver zu gestalten und KMUs zukunftsfähig aufzustellen.
Unser Ort
Das Projekt wird in der LANDFABRIK® im Bergischen Land zwischen Köln und Siegen in Windeck-Schladern umgesetzt und wird vom Bundesministerium für Bildung & Forschung (BMBF) gefördert. Es wird hier eine Keimzelle für die Stärkung eines regionalen Innovations­ökosystems geschaffen. Stakeholder aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft kommen hier zusammen, um für die Region passende Lösungen zu entwickeln.
Kernthemen
Mit den Akteuren des regionalen Innovationsökosystems sind in Form einer ersten Bedarfsanalyse Kernthemen erarbeitet worden. Diese Themen bilden die Grundlage für potenzielle Kooperationen zwischen regionalen Akteuren und Fraunhofer-Instituten (Download).
Digitales Planen und Bauen


In der Bauwirtschaft und im Handwerk gilt es digitale Technologien effizient durch den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) zu nutzen, um Planungs- und Bauprozesse nachhaltiger zu gestalten, sowie das Gebäudemanagement zu vereinfachen, Abläufe zu optimieren und Kosten einzusparen.
Digitale Produktion


Digitalisieren gerne – aber wie, mit welcher Expertise, mit welchem Aufwand, welchen Kosten, welchen Risiken, vor allem aber mit welchen Chancen? In Industrie und Handwerk können neue Technologien genutzt werden, um Produktionsprozesse und Logistik im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten zu digitalisieren.
Ökologische Baustoffe und Kreislaufwirtschaft

Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung rücken auch in der Bauwirtschaft in den Fokus. Produkte und Verfahren müssen dabei ganzheitlich betrachtet werden. Die Kreislaufwirtschaft bietet dafür einen zukunftweisenden Ansatz, der zugleich Chancen und Lösungen zum effizienten Einsatz von Primär- und Sekundärrohstoffen bedeutet. Es gilt, neue ökologische Baustoffe zu finden, zu nutzen und die Wiederverwertung von Materialien zu erleichtern.
Ökologische Baustoffe & Kreislaufwirtschaft
Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung rücken auch in der Bauwirtschaft in den Fokus. Produkte und Verfahren müssen dabei ganzheitlich betrachtet werden. Die Kreislaufwirtschaft bietet dafür einen zukunftweisenden Ansatz, der zugleich Chancen und Lösungen zum effizienten Einsatz von Primär- und Sekundärrohstoffen bedeutet. Es gilt, neue ökologische Baustoffe zu finden, zu nutzen und die Wiederverwertung von Materialien zu erleichtern.
Digitale Produktion
Digitalisieren gerne – aber wie, mit welcher Expertise, mit welchem Aufwand, welchen Kosten, welchen Risiken, vor allem aber mit welchen Chancen? In Industrie und Handwerk können neue Technologien als Chance genutzt werden, um Produktions­prozesse und Logistik im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten zu digitalisieren.
Digitales Planen & Bauen
In der Bauwirtschaft und im Handwerk gilt es digitale Technologien effizient durch den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) zu nutzen, um Planungs- und Bauprozesse nachhaltiger zu gestalten, sowie das Gebäudemanagement zu vereinfachen, Abläufe zu optimieren und Kosten einzusparen.
Ökologische Baustoffe & Kreislauf­wirtschaft
Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung rücken auch in der Bauwirtschaft in den Fokus. Produkte und Verfahren müssen dabei ganzheitlich betrachtet werden. Die Kreislaufwirtschaft bietet dafür einen zukunftweisenden Ansatz, der zugleich Chancen und Lösungen zum effizienten Einsatz von Primär- und Sekundärrohstoffen bedeutet. Es gilt, neue ökologische Baustoffe zu finden, zu nutzen und die Wiederverwertung von Materialien zu erleichtern.
Digitale Produktion
Digitalisieren gerne – aber wie, mit welcher Expertise, mit welchem Aufwand, welchen Kosten, welchen Risiken, vor allem aber mit welchen Chancen? In Industrie und Handwerk können neue Technologien als Chance genutzt werden, um Produktions­prozesse und Logistik im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten zu digitalisieren.
Digitales Planen & Bauen
In der Bauwirtschaft und im Handwerk gilt es digitale Technologien effizient durch den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) zu nutzen, um Planungs- und Bauprozesse nachhaltiger zu gestalten, sowie das Gebäudemanagement zu vereinfachen, Abläufe zu optimieren und Kosten einzusparen.
Über uns
Das Projekt wird im Team vom Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI) in Kooperation mit der LANDFABRIK® durchgeführt.

Dr. Stephanie Duchek

CeRRI
Dr.rer.pol., Projektleiterin

Arndt Schäfer

Landfabrik GmbH
Geschäftsführer & Unternehmer

Andreas Picker

CeRRI
Dipl. Designer

David Hahlbrock

Landfabrik GmbH
Innovation & Entwicklung

Anne-Liese Lammich

CeRRI
Studentische Hilfskraft

Anna-Sophia Unterstab

CeRRI
Studentische Hilfskraft

Lukas Espei

Landfabrik GmbH
Innovationsassistent

Sarah Höne

CeRRI
Studentische Hilfskraft

Projektverlauf

Das Projekt Innovationsraum.Land startete im Mai 2021.
Im Projekt werden die Bedarfe der Region an digitale Technologien sowie an zukünftiges Leben und Arbeiten ermittelt und gemeinsam mit Fraunhofer-Expert*innen Lösungen erarbeitet. Als Grundlage dienen verschiedene Beteiligungsformate – Innovations- und Zukunftsworkshops, Ausstellungen und Fachgespräche – mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Die entwickelten Methoden und Formate werden in der LANDFABRIK® prototypisch getestet und in ein Konzept für Technologie-Transfer-Hubs im ländlichen Raum überführt.

September 2021

NetzWerkstatt

Digitaler Fokusgruppen­workshop mit 20 Unternehmer*innen aus der Region: Was sind die Bedarfe für zukunftsfähige Technologien aus Sicht von KMU?

Oktober 2021

Kick-Off Innovationsraum.Land

Auftaktveranstaltung im Kulturzentrum Kabelmetal in Windeck-Schladern mit rund 50 Teil­nehmenden aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Mai 2022

Auftakt „Innovationsraum.Land MindSnacks“

Wissen in 15 Minuten: Fraunhofer-Expert*innen informieren KMUs aus der Region über neue technologische Entwicklungen und konkrete Anwendungs­möglichkeiten.

Juli 2022

Baubeginn Fabrik für Zukünfte

In der LANDFABRIK® in Windeck-Schladern wird begonnen das Transfer-Hub zu bauen.

September 2022

Zukunftsworkshops

In einem kreativen Prozess setzen sich Schüler*innen mit aktuellen Themen ihrer Region auseinander und erarbeiten Szenarien für das zukünftige Leben und Arbeiten in der Region. 

Blick in die Fabrik
Machen Sie mit!

Wir freuen uns über Anfragen und Interesse jeglicher Art. Ob als Unternehmen, Verein, Institution oder BürgerIn der Region - Sprechen Sie uns gerne an! Wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben.

Sie interessieren sich für neue technologische Möglichkeiten und Entwicklungen? Sie möchten in ihrem kleinen oder mittleren Unternehmen Innovationsprozesse anstoßen? Sie suchen Mitstreiter oder Fördermöglichkeiten für Ihre Innovationsidee? Sprechen Sie uns gerne an! Wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben.
Für unsere Dialogformate und Workshops suchen wir engagierte Akteure, die sich in der Region auskennen und ein Interesse an ihrer Gestaltung haben. Wir sind offen für Ihre Ideen, Vorschläge und Lösungsansätze. Melden Sie sich gerne bei uns!
Vielen Dank für ihre Nachricht.
Error
Copyright © 2022 All rights reserved.
Impressum